Kliniken Essen und Erlangen schließen sich AktivZeit an

Zwei Kliniken sind ganz vorne bei AktivZeit dabei. Die Klinik für Neurologie Essen bereitet sich ganz kreativ auf die Challenge vor und teilt dies bei Facebook und in ihrem  Instagram Kanal. Wir sind sehr gespannt und freuen uns über diese großartige Unterstützung.

Das Universitätsklinikum Erlangen beschreibt in seiner Pressemitteilung, was es sich für die Challenge vorgenommen hat:

PD Dr. Heiko Gaßner, Arbeitsgruppenleiter und Sporttherapeut der Molekular-Neurologischen Abteilung (Leiter: Prof. Dr. Jürgen Winkler), und seine Rehabilitationssportgruppe sammeln Aktivminuten und stellen im Rahmen dieser Initiative ein neues Übungsvideo online. 

„Für uns war sofort klar, dass wir die Initiative unterstützen wollen“, sagt Heiko Gaßner. „Bewegung ist schließlich eines der wichtigsten Werkzeuge, um besser mit Parkinson leben zu können.“ Für die „AktivZeit“ entwickelte der Sporttherapeut ein ca. 20-minütiges Bewegungsprogramm, das für alle umsetzbar ist. „Es kommt ohne zusätzliche Sportgeräte aus und ist gut zu Hause durchführbar – auch von Menschen, die bereits stärker von Parkinson betroffen sind. Aber auch ihre Familienangehörigen oder Freundinnen und Freunde dürfen gern mitmachen“, erklärt Dr. Gaßner.

Das Erlanger Rehasportvideo wird ab Ende April 2022 auf der Website der Molekularen Neurologie zu finden sein.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.