Wir stellen vor: Peter, Nana und Susanne sammeln AktivZeit

Es ist überwältigend, mit welchem Elan ihr euch an der AktivZeit beteiligt. Darüber freuen wir uns sehr. Wir wollen deshalb an dieser Stelle immer wieder Unterstützer:innen vorstellen, die uns durch ihr besonderes Engagement aufgefallen sind:

Susanne aus Hof ist für uns die Frau der Stunde am Start der AktivZeit am 11. April. Sie hat es tatsächlich geschafft allein an diesem Tag 600 Kniebeugen für die Schwester Challenge „Sit-to-Stand“ zu machen. Für diese großartige Leistung bekam sie von uns sogar einen Sonderorden.

 

 

 

Wenn man heutzutage Peter sucht, findet man ihn mit allergrößter Wahrscheinlichkeit im Garten. Peter kämpft vor allem mit einem inneren Tremor –  wie ihn viele Parkinsonerkrankte nennen, einer inneren Unruhe, die schwer in Schach zu halten ist. Fast per Zufall bemerkte Peter, dass die Gartenarbeit ihm dabei hilft, dieses Symptom zu lindern. Die Kombination aus körperlicher Arbeit und Ruhe, die ihn umgibt treibt ihn bei Wind und Wetter in den Garten. Wir wünschen Peter Glück beim AktivZeit sammeln.

 

 

 

 

Für Nana, bzw. Antje ist das Wandern ein guter Weg, um dem Parkinson Paroli zu bieten. Die Norddeutsche ist schon mehrfach den Jakobsweg gelaufen und wandert besonders gerne an der Küstenlinie der Ostsee. Jetzt hat sie sich ein Teilstück des Ostseeküstenradwanderwegs vorgenommen, von Markgrafenheide bis Stralsund. Für AktivZeit hat sie 300 Minuten in einem Streich erlaufen und ist damit gestern auf Platz 10 im Einzelranking gelandet.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.